Noch (k)eine Alternative: E-Mobilität

Elektroautos werden von allen anderen Parteien als Alternative zum Verbrennungsmotor angepriesen, sollen die Umwelt und den Geldbeutel angeblich schonen. Doch das Gegenteil ist der Fall:

  • Elektroautos sollen mit Ihrem Steuergeld subventioniert werden.
  • Elektroautos sind umweltschädlich und überteuert.
  • Der Strom von Elektroautos kommt aus Kraftwerken: Der Deutsche Strom besteht zu 55,3% aus Kohle, Erdgas und Atom.
  • Strom wird immer teurer: 100 Kilometer kosten an einer Standart-Ladesäule knapp 20 EUR. Das Aufladen dauert ungefähr 4 Stunden.
  • Die Reichweite ist begrenzt, die Ladezeit lang: Die durchschnittliche Reichweite von Elektroautos beträgt kaum 500km. Ein Ladevorgang an Schnellladesäulen dauert knapp eine Stunde.

  • Elektroautos kosten mehr: Der Preis für Elektroautos bleibt teuer. Grund hierfür: der Preis für den Rohstoff ist seit 2011 um 400% gestiegen.
  • Elektroautos schaden der Umwelt: Der Abbau von Lithium hinterlässt eine Mondlandschaft so groß wie Nordrhein-Westfalen und liegt in Bolivien.
  • Elektroautos stoßen CO² aus: Mit dem Carbon-Footprint eines Elektroautos kann ein Diesel 200.000km weit fahren. Dabei hat das Elektroauto noch nicht einmal Strom gezapft.
  • Die Arbeitsplätze liegen in Übersee: Die meisten Elektroautos kommen aus den USA und China. Eine Million deutschen Arbeitnehmer gehen leer aus.